04.10.2019 / Communiqués / Sicherheit /

Die JCVP unterstützt die Initiative «Service Citoyen» und tritt dem Komitee bei

Die JCVP setzt sich für eine Dienstpflicht für Mann und Frau ein. Einerseits ist die JCVP überzeugt, dass dies ein wichtiger Beitrag zur Gleichberechtigung von Mann und Frau darstellt, andererseits wird mit einer guten Ausgestaltung des Dienstes auch das Milizsystem der Schweiz für die Zukunft gestärkt.

Im August hat die JCVP eine Umfrage über den sogenannten «Service Citoyen» lanciert, um die Meinung der Partei durch die Stellungnahme der einzelnen Sektionen zu bilden. Mit einer klaren Mehrheit haben sich die Sektionen der JCVP Schweiz für die Unterstützung der Initiative ausgesprochen. Gleichzeitig wurde eine aktive Unterstützung der Initiative mit einem Komitee-Beitritt beschlossen.

Ziel der Initianten des «Service Citoyens» ist die Bundesverfassung so zu ändern, dass jede Bürgerin und jeder Bürger mindestens einmal im Leben einen Bürgerdienst zugunsten von Gesellschaft und Umwelt leisten muss. Dieser Bürgerdienst umfasst alle vom Gesetz anerkannten Aufgaben im öffentlichen Interesse, wie beispielsweise die Armee, den Zivilschutz, die Revitalisierung von Gewässern, Kulturgüterschutz, freiwillige Feuerwehr etc. Wichtige Bedingung bleibt dabei, dass der für die Sicherheit von der Schweiz notwendige Bestand der Armee auch in Zukunft gewährleistet bleibt.

Die JCVP Schweiz wird sich nun aktiv in der Lancierung und Umsetzung der Initiative einbringen und in einem späteren Stadium sich aktiv an der Unterschriftensammlung beteiligen. Die JCVP ist überzeugt, dass dank dieser Initiative das Erfolgsystem der Schweiz mit seinem Milizgedanken für die Zukunft gestärkt wird.

Kontakt