20.10.2019 / Communiqués / /

Die JCVP holt sich mit Simon Stadler einen Nationalratssitz!

Mit Simon Stadler aus dem Kanton Uri holt sich die JCVP einen Sitz in Bern. Dies freut die Jungpartei besonders. Die JCVP bedankt sich herzlich bei ihren ausserordentlich engagierten 246 Kandidierenden aus allen Sektionen sowie den treuen Wählerinnen und Wähler.

Simon Stadler aus dem Kanton Uri holt sich den einzigen Nationalratssitz, der für den Kanton Uri zur Verfügung steht. Mit Simon hat die JCVP in Zukunft eine starke Stimme in Bern und kann ihre Anliegen direkt einbringen. Die JCVP gratuliert Simon Stadler herzlich zu seiner Wahl und freut sich auf den gemeinsamen Einsatz für unsere Zukunft in Bern.

Die JCVP Schweiz konnte im Vergleich zu den Nationalratswahlen im Jahre 2015 mit über 70 zusätzlichen Kandidierenden an den Wahlen antreten. Dies zeigt, dass sich viele Junge für die lösungsorientierte Politik der JCVP aktiv einsetzen. Zudem geht sie in acht Kantonen mit eigenen Listen als stärkste Jungpartei hervor und konnte vielerorts an Wähleranteil zulegen.

Die JCVP Schweiz betreibt weiterhin eine konstruktive Politik aus der Mitte. Sie setzt sich für zukunfts- und lösungsorientierte Politik ein und kann mit sehr vielen Jungpolitikerinnen und Jungpolitikern auf der Gemeinde- und Kantonsebene und nun auch auf Bundesebene die Zukunft mitgestalten.

Die JCVP bedankt sich herzlich bei ihren 246 Kandidierenden auf ihren JCVP- sowie Generationenlisten. Mit dem unermüdlichen Einsatz der Kandidierenden, sowie der Kantonalsektionen darf sie auf ein spannendes und erfolgreiches Wahljahr zurückblicken. Ein riesiges Dankeschön gebührt all ihren Kandidierenden, ohne diese das alles nicht möglich gewesen wäre.
 Gleichzeitig dankt die JCVP auch ihrer Wählerschaft für das grosse Vertrauen.

Gemeinsam für eine starke Zukunft in der Schweiz.

Danke! Merci! Grazie! Grazia!

Kontakt