24.10.2020 / Communiqués / /

Appell der Schweizerischen Jungparteien an die Jungen

Die Corona-Pandemie verursacht grosse Schäden. Sie kostet vor allem Menschenleben. Hinzu kommt, dass viele Menschen, insbesondere auch Junge, ihren Job verloren haben oder grosse Mühe bekunden, eine Stelle zu finden. Niemand weiss, welchen Verlauf die Krise noch nehmen wird. Wichtig ist daher, in dieser schlimmer werdenden Situation, dass wir Jungen unsere individuelle Verantwortung wahrnehmen und Solidarität sowohl mit den jungen als auch mit den älteren Menschen leben!
Der Staat kann in dieser Krise zwar vieles leisten. Aber er kann nicht Verantwortung und Solidarität verordnen. Es liegt auch an uns Jungen, die wichtigen Hygienemassnahmen einzuhalten und vor allem Masken zu tragen und auf Abstand zueinander zu gehen. Denn das Corona-Virus macht vor keinem Menschen halt.
Wir Jungparteien appellieren deshalb an die Jungen, namentlich folgende Hygiene- und Verhaltensregeln ernsthaft zu befolgen. Nur gemeinsam können wir das Corona-Virus in Schach halten.

– Maske tragen, wo dies verlangt wird
– generell Abstand halten, sowohl bei jungen als auch älteren Personen
– kein Händeschütteln / keine Umarmungen
– gründlich Hände waschen
– bei Krankheitssymptomen sofort testen lassen und zuhause bleiben
– Corona-App downloaden und aktiv nutzen

Diese wichtigen Massnahmen sind gerade jetzt, in einer Phase, in der die Fallzahlen schnell ansteigen, speziell wichtig, weil sie Menschenleben schützen. Gemeinsam schaffen wir es, dass das Virus nicht das letzte Wort haben wird und die Lage sich nicht weiter verschärft. Handeln wir miteinander verantwortlich und zum Wohl der Gemeinschaft – jetzt erst recht!