Wir stehen ein für Gerechtigkeit, Menschenwürde, Solidarität, Eigenverantwortung und verfolgen die Ziele der ökosozialen Marktwirtschaft. Unsere neue Website ist im Aufbau. In der Zwischenzeit findest du hier die wichtigsten Informationen von uns. Wir freuen uns auf dich!
Luca Boog ist neuer Generalsekretär der Jungen Mitte Schweiz
Luca Boog ist neuer Generalsekretär der Jungen Mitte Schweiz

Luca Boog ist neuer Generalsekretär der Jungen Mitte Schweiz

Seit dem 1. März 2021 wird die Junge Mitte Schweiz durch ihren neuen Generalsekretär Luca Boog verstärkt. Luca Boog folgt auf Zelia Näfen, welche nach eineinhalb Jahren Tätigkeit für die Junge Mitte neben ihrem Studium einer neuen beruflichen Herausforderung nachgeht. Luca Boog wird neben seiner Arbeit als Generalsekretär der Jungen Mitte Schweiz eine Zusatzausbildung in Betriebswirtschaft absolvieren.

Luca Boog ist in Gunzwil im Kanton Luzern aufgewachsen und engagiert sich bereits in jungen Jahren sehr aktiv in der Politik. Mit einem Glanzresultat hat er mit erst 19 Jahren bei den Nationalratswahlen 2019 das beste Ergebnis aller jungen Kandidierenden im Kanton Luzern erreicht. Sein politisches Engagement und Herzblut spürt man auch in seinem neuen Amt als Präsident der Jungen Mitte Kanton Luzern. Dank seinen vielseitigen politischen Erfahrungen sowie der kaufmännischen Ausbildung und der Sprachaufenthalten in der West- und italienischsprachigen Schweiz verfügt Luca Boog über ausgezeichnete Qualitäten, die unsere Jungpartei im neuen Aufbruch stärken. Neben seiner politischen Tätigkeit trifft man Luca auch als aktiven „Fasnächtler“ an jeder Luzerner Fasnacht und als leidenschaftlicher Brass Bandler an musikalischen Anlässen an.

Die Junge Mitte Schweiz freut sich ausserordentlich über die Verstärkung durch Luca Boog und kann seit März ihr Generalsekretariat mit ihm von 30% auf neu 80% aufstocken. Sie wünscht Luca alles Gute, viel Freude, Erfolg und viele spannende und lehrreiche Begegnungen in seiner neuen Aufgabe.

Die Junge Mitte Schweiz will an dieser Stelle Zelia Näfen für ihren riesigen Einsatz für die Jungpartei während den Wahlen 2019 und im gesamten Prozess des Namenswechsels und dem Zusammenschluss mit der Jungen BDP Schweiz danken. Trotz des kleinen Pensums von 30% konnte die Jungpartei in jeder Situation auf die Unterstützung von Zelia zählen. Sie wird als Generalsekretärin sehr fehlen, aber die Junge Mitte Schweiz freut sich, auf Zelia weiter als Mitglied der Jungen Mitte zählen zu dürfen und wünscht Zelia viel Erfolg bei ihrem weiteren politischen Engagement, und in ihrer beruflichen Zukunft.