Wir stehen ein für Gerechtigkeit, Menschenwürde, Solidarität, Eigenverantwortung und verfolgen die Ziele der ökosozialen Marktwirtschaft. Unsere neue Website ist im Aufbau. In der Zwischenzeit findest du hier die wichtigsten Informationen von uns. Wir freuen uns auf dich!
Maxime Moix und Marc Rüdisüli sind neue Vizepräsidenten der Jungen Mitte Schweiz
Maxime Moix und Marc Rüdisüli sind neue Vizepräsidenten der Jungen Mitte Schweiz

Maxime Moix und Marc Rüdisüli sind neue Vizepräsidenten der Jungen Mitte Schweiz

An der letzten Vorstandssitzung wurden nach den Demissionen von Yannick Kilchenmann und Enea Monticelli die zwei vakanten Vizepräsidien im Vorstand der Jungen Mitte Schweiz neugewählt. Bei dieser Wahl wurden Maxime Moix aus der Sektion Unterwallis und Marc Rüdisüli aus der Sektion Thurgau einstimmig als neue Vizepräsidenten der nationalen Jungpartei gewählt. Der Vorstand ist überzeugt, dass mit Maxime Moix und Marc Rüdisüli erfahrene und kompetente Jungpolitiker für das Amt als Vizepräsidenten verpflichtet werden konnten. Gemeinsam werden die zwei Neugewählten mit Remo Zuberbühler, welcher nach dem Zusammenschluss der ehemaligen JBDP und JCVP Schweiz als Vizepräsident gewählt wurde, das Vizepräsidium der nationalen Jungpartei übernehmen. 

Maxime Moix kommt aus Vétroz im Kanton Wallis und engagiert sich bereits seit mehreren Jahren in der Sektion Unterwallis für eine starke Mittepolitik. Der 25-jährige Unterwalliser wurde 2017 und 2021 von der Bevölkerung als Grossrats Suppleant gewählt. Er politisiert leidenschaftlich für die Unterwalliser CVP-Fraktion im Walliser Grossrat. Moix hat an der Universität Lausanne Wirtschaftswissenschaften und Politikwissenschaften studiert und arbeitet zurzeit als Praktikant beim Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) in Bern. Ausserdem ist er Fraktionssekretär der Unterwalliser CVP-Fraktion im Walliser Grossrat und ist in diversen Vorständen tätig. Der Vorstand der Jungen Mitte Schweiz ist überzeugt, dass sie mit Maxime Moix nicht nur den Romands eine gewichtigere Stimme verleihen, sondern auch einen engagierten und erfahrenen Jungpolitiker einstimmig als Vizepräsidenten gewählt haben.

Der 22-jährige Marc Rüdisüli aus Sirnach im Kanton Thurgau engagiert sich schon seit 2019 im nationalen Vorstand der Jungen Mitte Schweiz. Der erfahrene Jungpolitiker studiert derzeit  Politikwissenschaften und Recht an der Universität Zürich. Zudem engagiert sich der  junge Thurgauer in diversen weiteren Vorständen und Gremien. Rüdisüli konnte unteranderem als Praktikant bei der damaligen CVP Schweiz viel Erfahrung im politischen Tagesgeschäft sammeln. Bei den Thurgauer Grossratswahlen im Jahr 2020 holte Rüdisüli ein Spitzenresultat und konnte mit der damaligen Jungen CVP fast einen eigenen Sitz im Kantonsparlament holen. Die Vorstandsmitglieder wählten Rüdisüli einstimmig als neuen Vizepräsidenten der Jungen Mitte Schweiz und sind überzeugt, dass sie mit Marc Rüdisüli einen erfahrenen und engagierten Jungpolitiker als Vizepräsident verpflichten konnten.

Die Junge Mitte Schweiz gratuliert Maxime und Marc herzlich zu ihrer Wahl als Vizepräsidenten der Jungen Mitte Schweiz. Sie wünscht den beiden alles Gute, viel Freude, spannende Begegnungen und viel Erfolg im ihrer neuen Aufgabe.