07.11.2015 / Communiqués / / , ,

Tino Schneider tritt Jean-Pascal Ammanns Nachfolge als Präsident der JCVP Schweiz an

Tino Schneider (24), jüngster Bündner Grossrat, tritt Jean-Pascal Ammanns Nachfolge im Vorstand und als Präsident der JCVP Schweiz an. Damiano Lepori (FR) und Mathieu Giroud (VS) wurden neu in den Vorstand der JCVP Schweiz gewählt. Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden erfolgreich in ihrer Funktion bestätigt. Der Delegiertenversammlung der JCVP Schweiz in Solothurn, welche auch der Parolenfassung im Hinblick der eidgenössischen Volksabstimmung vom 28. Februar 2016 diente, wohnten über 120 Delegierte aus 20 Kantonen bei.

Mit einem Glanzresultat wählten die Delegierten der JCVP Schweiz Tino Schneider zu ihrem neuen Präsidenten. Tino Schneider, 2014 in den Bündner Grossrat gewählt, richtete sich sprachgewandt und kämpferisch an die Delegierten: „Ich bin mir bewusst, dass es in unserer polarisierten Politlandschaft eine grosse Portion Hartnäckigkeit braucht, um sich für die christdemokratische Politik Gehör zu verschaffen – für die Politik, für die ich stehe, für die ich mich einsetzen will.“

Damiano Lepori (FR) und Mathieu Giroud (VS) wurden ebenfalls neu in den Vorstand der JCVP Schweiz gewählt. Sie ersetzen Khalil Thebti (FR) und Stéphane Veya (VS), welche nicht zur Wiederwahl angetreten sind. Alle weiteren Vorstandsmitglieder – Laura Studer (VS), Pauline Häring (BL), Philipp Büchner (ZH), Thomas Hofstetter (SG), Stéphanie Riehle (GE), Alissa Bizzozero (TI) und Corina Kremmel (ZG) – wurden erfolgreich in ihrer Funktion bestätigt.